TransDEM

Unterstützung von GPS-Geräten

Ab Version 2.3 unterstützt TransDEM GPS-Geräte, als Quelle und als Ziel.

Als Quelle kann ein GPS-Empfänger zur Aufzeichnung von GPS-Koordinaten in TransDEM verwendet werden, als Ziel, um georeferenzierte Bitmap-Karten zur Nutzung auf bestimmten Garmin® GPS-Empfängern zu exportieren.

Aufzeichnung von GPS-Koordinaten

GPS-Empfänger, die die Schnittstelle NMEA1083 unterstützen, können an den Rechner angeschlossen werden, auf dem TransDEM läuft. TransDEM kann dann die laufenden GPS-Koordinaten aufzeichnen, als Linienzug auf Karte oder DEM darstellen und auf Wunsch speichern. Für GPS-Empfänger mit USB-Anschluss ist eine Drittsoftware zur Umsetzung erforderlich, z.B. GpsGate.

Zur Aufzeichnung mit gleichzeitiger Visualisiering eignen sich mobile PC, von Laptop bis Netbook, unter Windows (Vollversion), auf denen TransDEM läuft. TransDEM kann dabei beliebige georeferenzierte Karten und Höhendaten geladen haben, die die aktuelle Position abdecken. Der größere Bildschirm erlaubt umfangreichere Kartendarstellung gegenüber dem GPS-Gerät selbst.

GPS-Koordinatenaufzeichnung einer Straßenbahnfahrt im Ruhrgebiet mittels Netbook, Karte von Open Street Map.

Export von Bitmap-Karten als kmz-Paket

TransDEM kann ein oder mehrere Bitmap-Karten, auch mit unterschiedlichem Maßstab, als Paket im .kmz-Format exportieren, das von neueren Garmin-Modellen mit Kartenunterstützung gelesen werden kann. Das TransDEM-Verfahren für den Export eines KMZ-Paketes ist weitgehend automatisiert und auf die Anforderung der Garmin-Geräte optimiert.

Die Export-Region kann durch eine Rechteckmaske und/oder einen Vektorpfad bestimmt werden.

TransDEM sorgt für Koordinatenumformung, maßstabsangepasste ressourcenschonende Kachelung mittels Quadtree und Generierung des KMZ-Gesamtpaketes.

Dazu drei Beispiele, als Screenshot von einem Garmin Montana™:

Einige Garmin-Geräte erlauben außerdem die Kombination von Rasterdaten in verschiedenem Maßstab. TransDEM verwendet ein Verfahren mit mehreren Ebenen, um diese Funktion zu unterstützen.

Im folgenden Beispiel sind der historischen topographischen Karte 1:50000 (Schleusen von Foxton, s.o.) zusätzlich Orthofotos überlagert worden. In TransDEM sieht dies so aus:

Auf dem Garmin Montana™, werden die Orthofotos in deutlichen größerem Maßstab erst dargestellt, wenn weit genug hinein gezoomt wird:


Die mit TransDEM erzeugten KMZ-Pakete können auch in Google Earth dargestellt werden. Dies kann verwendet werden, um das Ergebnis zu prüfen, bevor das Paket in das GPS-Gerät geladen wird.

Exportierte Kacheln aus einem .kmz-Paket, dargestellt in Google Earth. Der Exportbereich wurde per Pfad bestimmt, in diesem Beispiel die Linienführung der Durango & Silverton Railroad in Colorado.


© 2012 Roland Ziegler